Geschichte frueher Impressionen

Früher

Der Ursprung der historischen Wurstkuchl war ein kleines, an die Stadtmauer angelehntes Gebäude, das während des Baus der steinernen Brücke von 1135 bis 1146 als Baubüro diente. Als das - seinerzeit als achtes Weltwunder gefeierte - Bauwerk vollendet war, zog das Baubüro aus und das kleine Gebäude wurde zur "Garküche auf dem Kranchen". Die Kundschaft der Garküche waren Hafen- und Bauarbeiter, daher auch der Name "Kranchen", das damalige Wort für Kran bzw. Kräne. Hafenarbeiter gab es viele, weil die reichen Handelspatrizier der Freien Reichsstadt Regensburg den Hafen jahrhundertelang intensiv als Umschlagplatz für Waren aus aller Welt nutzten. Die hungrigen Bauarbeiter kamen dagegen überwiegend von der Baustelle des Regensburger Doms.

Kran